Chicorée-Salat mit Orangen

Zutaten:

2 Chicorées
1 Orange
1 TL Honig
1 EL Balsamico
2 EL Öl (Walnussöl)
Salz und Pfeffer
1 EL Mandel(n) (Blättchen), geröstet

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Brennwert p. P.: keine Angabe
Chicorée vorbereiten, die einzelnen Blätter in mundgerechte Stücke schneiden. Orange halbieren. Je eine Hälfte entsaften und filetieren. Saft, Honig, Essig, Öl und Gewürze gut vermischen. Chicorée u. Orangenfilets (evtl. kleingeschnitten) in das Dressing. Ca. 20 Min. ruhen lassen.
Vor dem Servieren mit den Mandeln bestreuen.


(Quelle: chefkoch.de)

Bagels

Zutaten für 6 Bagels:

Teig

188g Weizenmehl Typ 550
131ml Milch
0,4 Päckchen Hefe
1,1 EL Zucker
0,8 TL Salz

Zum Bestreuen

Sesam oder Mohn

Der Bagel kommt ursprünglich aus Polen und war unter dem Namen «Beigel» besonders in jüdischen Kreisen beliebt. Den englischen Namen erhielt er erst in den USA, wo er heute weit verbreitet ist.

Zubereitung:

Aus den Teigzutaten einen Hefeteig zubereiten und gehen lassen, bis der Teig sein Volumen verdoppelt hat. Den Teig dann zu 6 Kugeln formen und mit dem Finger ein Loch in die Mitte bohren und etwas erweitern. 2l Wasser aufkochen und die Bagels je 20 Sekunden ins Wasser geben, bis sie sich aufblähen, dann herausnehmen, abropfen lassen und auf ein Blech setzen. Mit Mohn oder Sesam bestreuen. 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C backen. Wer die Bagels vorbereiten will, kann sie nach dem Bestreuen mit den Körnern einfrieren. Dazu erst 1 Stunde auf einem Brett vorgefrieren und dann in Gefrierbeutel geben und einfrieren. Zum Backen unaufgetaut auf das Blech legen und 20 Minuten backen.

(Quelle: www.regional-saisonal.de)

Kürbiscrémesuppe

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Muskatkürbis
250 g Birnen
3 EL Margarine
Salz & Pfeffer
1 ausgepresste Zitrone
0,5 TL Zucker
500 ml Gemüsebrühe
125 ml Weißwein
125 g Sahne
4 EL Kürbiskerne

Zubereitung:

Den Kürbis und die Birne schälen und würfeln. Den Kürbis im heißen Fett andünsten, die Birne dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Muskat und Zucker würzen.
Mit der Brühe ablöschen und 15 Minuten garen lassen. Dann alles pürieren und den Wein hinzugießen und nochmals erhitzen (auch ohne Wein möglich). Die Sahne steif schlagen und unterrühren. Die Suppe abschmecken und mit den Kürbiskernen bestreuen.

(Quelle: www.regional-saisonal.de)

Kartoffelcreme mit Muskat

Zutaten für 5 Portionen:

330 g Kartoffeln in Stücken
170 ml Wasser
750 ml Sojamilch
1 EL Gemüsebrühe
170 g Möhren gestiftet
100 ml Sojasahne
1 EL Steinsalz
Muskat gemahlen
weißer Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Wasser, Gemüsebrühe und Sojamilch kochen und pürieren. Die Möhren in Stifte schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten hinzufügen. Noch 5 Minuten köcheln lassen, damit die Möhren weich werden.

(Quelle: culinaria-vegan.de)

 

 

Bruschetta

Zutaten:

2 EL Balsamico-Essig
8 Blätter Basilikum
1 Knoblauchzehe
6 EL Olivenöl
0,5 TL Pfeffer schwarz
0,5 TL Salz
250 g Tomaten
1 Weißbrot
(immer vegane Version verwenden!)

Zubereitung:

Brot (Baguette, Chiabatta, etc.) in dicke Scheiben schneiden, Tomaten würfeln und Basilikum hacken. Knoblauchzehe im heißen Olivenöl schwenken, dann die Brotscheiben von beiden Seiten knusprig braun braten. Brot mit Salz und Pfeffer würzen und auf Tellern anrichten.

Tomaten mit Basilikum, der gehackten, gebratenen Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Balsamico mischen und auf die Brotscheiben verteilen. Sofort servieren.

Das vorliegende Rezept ist nicht glutenfrei.

(Quelle: veganwelt.de)